Die Ratingagentur Assekurata bescheinigt der Muttergesellschaft der Bayerischen eine starke Bonität. Im Rahmen ihres Erstratings erhält die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. die Note A- verbunden mit einem stabilen Ausblick. Dieses Ergebnis ergibt sich aus einem aufwendigen Unternehmensrating, bei dem Assekurata die Gesellschaft auf Herz und Nieren prüfte.

Zwei Top-Ratings für die Bayerische

Die aktuelle Auszeichnung ist schon das zweite Top-Rating von Assekurata für die Versicherungsgruppe im laufenden Geschäftsjahr: Der operative Lebensversicherer der Bayerischen, die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG, bekam 2020 zum sechsten Mal in Folge die Spitzenbewertung A+ im Rahmen eines ganzheitlichen Unternehmensratings durch die Assekurata.

„Das großartige Ratingergebnis ist ein Ritterschlag für uns und beweist, dass unsere Muttergesellschaft eine außerordentlich positive Entwicklung hingelegt hat“, sagt Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische. „Die Bayerische und ihre Gesellschaften verfügen über eine hohe Bilanzstärke und Finanzkraft. Der Unfug, der in den letzten Wochen – ausgehend von der fehlerhaften Studie des Bundes der Versicherten – in zahlreichen Medien kursierte, wird nicht zuletzt durch dieses Rating widerlegt.“

Zehn Jahre im Aufwind

Die Muttergesellschaft hat in den letzten zehn Jahren eine sehr erfreuliche Entwicklung genommen. Sie konnte ihre Sicherheitsmittel um über eine Milliarde Euro aufbauen. Ihre Nettoverzinsung beträgt knapp sechs Prozent und das Eigenkapital stieg seit 2010 um mehr als 150 Prozent. Weiterhin ist die Zinszusatzreserve ist aus heutiger Sicht nahezu ausfinanziert und auch im Vergleich zur Leben-Branchen entwickelte sich die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. äußerst positiv. Für die Kunden der Bayerischen Beamten Lebensversicherung a.G. haben sich die mit dem Run-Off verbundenen Maßnahmen positiv ausgewirkt. Dasselbe gilt für die Weiterführung des Neugeschäftes seit 2009 über die 1987 gegründete Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG.

Wachstum über den Markt hinaus

Wichtig für das positive Rating war auch, dass es der Gruppe insgesamt gelingt, durch das sehr erfolgreiche Geschäft der Unternehmenstöchter sowohl in der Sparte Lebensversicherung als auch in den Kompositsparten deutlich über dem Markt zu wachsen. „Es zeigt sich, dass die Verbindung eines internen Run-Off mit dem äußerst erfolgreichen Wachstum der operativen Töchter auch für die Kunden und Mitglieder des Versicherungsvereins eine sehr gute Symbiose darstellt. Aus meiner Sicht ist das ein klarer Vorteil gegenüber dem Verkauf von Beständen an Dritte. Eine Option, die für uns zu keinem Zeitpunkt ernsthaft diskutiert wurde“, erläutert Dr. Herbert Schneidemann.

Der Ratingbericht der unabhängigen Experten von Assekurata lobt, dass die Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. „in den letzten Geschäftsjahren nachhaltig ihre Bilanz gestärkt“ habe, sowie die „komfortable Bedeckung der Kapitalanforderung nach Solvency II“.

Der komplette Bericht kann unter folgendem Link abgerufen werden: Rating-Seite

Titelbild: © Die Bayerische